Archive for the ‘Allgemein’ Category

Etappenziel Bachelor erreicht!

Zu erst einmal muss ich mich entschuldigen, dass die ~1 Beitrag pro Woche Regel in den letzten Tagen nicht ganz eingehalten wurde. Aufgrund von Studium und anderen Verpflichtungen war es aber etwas stressig und die Seite ist somit ein wenig in den Hintergrund gerückt.

Wie einige von euch bereits wissen ist es nun aber endlich soweit und ich habe den ersten Teil meins Studiums beendet.
Ab sofort darf ich mich dann nun auch Bachelor of Arts – Wirtschaftsinformatik nennen. Wobei ich trotz des Bachelortitels den Namen “Paul” als weiteren Vornamen wohl nicht nehmen darf.  Vielleicht ist es aber auch besser so… 😉

Die letzten 3 Jahre arbeiten und Vorlesungen lauschen waren somit nicht umsonst 😉 Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Idee ein duales Studium bei StudiumPlus zu machen mehr als richtig war. Auch hier nochmal ein Dankeschön an mein Partnerunternehmen, ohne dieses das ganze natürlich nicht möglich gewesen wäre.

Abgesehen von der idealen Gruppengröße (~ 20 Leute in der größten Gruppe / Im Studiengang  WIN sogar nur 7 Leute :D) und den zum Teil sehr guten Dozenten / Vorlesungen ist das Studium mit dem Plus nur zu empfehlen. Auch die monatliche, monetäre Vergütung durch das Partnerunternehmen bietet natürlich einen weiteren großen Vorteil, da man sich keine Gedanken über die Finanzierung des Studiums machen muss. Nebenbei erhält man mit den verschiedenen Praxisphasen im Unternehmen reichlich Praxiserfahrung und die Möglichkeit das in den Vorlesungen erlernte Wissen direkt in der Praxis umzusetzen. Gut ist dabei auch, dass man hierbei schnell merkt dass Theorie und Praxis oft 2 völlig verschiedene Dinge sind. Diese Erfahrungen sind letztendlich unbezahlbar! Ebenso winkt oftmals auch eine Festanstellung direkt nach dem Studium.  Zumindest von uns WIN Leuten kann ich sagen, das jeder auf irgend eine Weise weiter in seinem Partnerunternehmen bleibt. Wie wir es in den unzähligen BWL Vorlesungen gelernt haben ist dies also kurz gesagt eine WIN-WIN Situation für beide Seiten, Unternehmen sowie Student.

Allen Leuten, welche die Möglichkeit bekommen ein duales Studium zu machen kann ich nur dringend dazu raten, denn etwas besseres kann euch nicht passieren 😉 Klar ist es so, dass man als “dualer Student” nicht so viel Freizeit hat. Aber im Vergleich den oben genannten Vorteilen ist das durchaus zu verschmerzen. Und ich finde dass Dinge wie Montag und Freitag keine Vorlesung im ersten Semester auch durchaus ihren Reiz haben. Letztendlich habt ihr auch nicht viel mehr Arbeits- / Zeitaufwand wie bei einer klassischen Ausbildung. Je nach “Phase” und Semester ist es sogar deutlich weniger.

Für mich persönlich geht es ab Juli direkt mit dem Master in Prozessmanagement weiter. Auch diesen werde ich wieder als dualen Studiengang in meinem Partnerunternehmen machen. Der Ablauf ist hier aber etwas anders, und insgesamt ist alles deutlich straffer als wie beim Bachelor.  Die Vorlesungen finden von nun an etwa im 2 Wochenrythmus (Do, Fr, Sa) als Block statt. Die übrige Zeit der Woche wird im Unternehmen gearbeitet was nach Adam Riese somit einer normalen 80% Stelle entspricht. Letztendlich hat man also weniger “Freizeit” wie in einem normalen Master Studiengang, aber durch die Vorteile wie Arbeitsplatz mit entsprechender Vergütung sollte dies wohl zu verschmerzen sein. Ebenso geht dieser Studiengang nur 4 Semester und endet mit dem Abschluss Master of Science – Prozessmanagement (Wobei mir der Master of the Universe Titel besser gefallen würde 😉  ).
In einem Satz zusammengefasst bin ich von den dualen Studienangeboten mehr als überzeugt und denke das dies die Zukunft sein wird. Der positive Trend zu dualen Bildungswegen lässt sich anhand der stetig steigenden Anzahl an Studierenden bei diesen Angeboten gut erkennen.

Und vielleicht bekommen die Arbeitgeber in Zukunft auch endlich ihre gewünschten Arbeitskräfte mit den Anforderungen “20 Jahre, Studienabschluss und langjährige Berufserfahrung” 😀

 

Für weitere Infos speziell zu StudiumPlus könnt ihr mich gerne Anschreiben oder einfach mal unten auf den Link zur entsprechenden Website klicken.

 

 

Facebook Chronik ist aktiviert!

Seit eben ist auf der Facebookseite von Fluppie.de das neue Chronikprofil aktiviert.  Meine Meinung nach sieht das ganze deutlich schöner aus und bietet wie der Name schon sagt eine schicke Möglichkeit, sich die Ereignisse chronologisch anzeigen zu lassen. Dabei werden in der nahen Vergangenheit alle Details angezeigt und dieser Detailgrad verringert sich, sobald es weiter in die Vergangenheit zurück geht.
Neben den normalen Beiträgen auf der Pinnwand können auch “Meilensteine” angelegt werden. Diese Meilensteine stellen besondere Ereignisse dar und können auch mit Bildern hinterlegt werden. Ob es hier bis jetzt solche Meilensteine gab muss ich mir nochmal überlegen. Interessant ist diese Funktion aber schon 😉

Und die Leute, welche bis jetzt noch nicht meine Facebookseite “geliked” haben sollten dies schleunigst tun, denn dort werden automatisch die neuesten Beiträge gepostet und ihr seit immer direkt informiert.  Zum “liken” einfach auf das unten stehende Bild klicken und ihr werden direkt auf die Seite geleitet 😉

 

About firefighters, IT and motobikes… Es geht weiter!

Da Feuerwehrtechnisch seit langem nicht mehr so viel interessantes passiert ist und sonst hier in der letzten Zeit auch nicht mehr wirklich was geschrieben wurde, habe ich mich mal hingesetzt und überlegt wie es weiter geht. Letztendlich kam ich zu dem Entschluss, das ganze hier doch nicht aufzugeben und weiter zu machen. Dafür gab es einfach zu viel positive Resonanzen in der Vergangenheit. Damit das ganze aber nicht ganz so langweilig wird, werde ich versuchen mind 1x die Woche etwas zu schreiben. Die Kategorien IT sowie Motorrad wurden dafür nun endlich “wiederbelebt” und wollen mit Inhalt befüllt werden.  Da ich aufgrund meines Jobs öfters mit den verschiedensten IT Problemen konfrontiert werde, welche oftmals auch im privaten Bereich interessant sind, werde ich in Zukunft hier etwas von meinen Erfahrungen der Allgemeinheit bereitstellen. Vielleicht profitiert ja auch der ein oder andere davon 😉

Und nun…

Schaun mer mal was die Zukunft so bringt 😉

 

Fluppie

Fluppie.de goes Facebook!

Endlich gibt es hier auch wieder mal andere News als nur Feuerwehreinsätze 😉
Wie einige bestimmt schon gesehen haben,  ist dieser Blog nun auch “MitFacebookVerbunden”. Ich habe mich heute Nachmittag mal daran gesetzt das ganze Auszuprobieren und war von dem möglichen Potential dieser Lösung doch schwer angetan. Mit diesen Möglichkeitenin Facebook kann man relativ schnell und einfach eine extrem große Masse von Menschen ansprechen was gerade im Marketingtechnischen Umfeld ein sehr interessantes neues Gebiet sein wird.
Kurz zusammengefasst gibt es von Fluppie.de nun eine Fan-Seite auf Facebook welche ihr hinzufügen könnt und so immer auf dem aktuellsten Stand seid, wenn sich hier etwas tut.
Weiterhin ist nun auch möglich für jeden einzelnen Post hier ein “Gefällt Mir” zu geben sowie die Links der Beiträge auf der Pinnwand anzuzeigen.
Also schauen wir mal was die Facebook-Zukunft so bringt.

Fluppie

Alles Neu! Design, Kommentare…

Hallo zusammen,

wie einige von euch schon gesehen haben, gibt es hier nun ein neues Design! Genauer gesagt ist neben dem Design sogar so ziemlich alles neu, da ich von Drupal nun direkt auf WordPress umgestiegen bin. Die Vorteile lagen auf der Hand, da Drupal nicht so mein Fall war und für den jetzigen Gebrauch von Fluppie.de auch viel zu Mächtig ist. Wie die meisten wissen werde ich auf dieser Seite hier zum Großteil über mein Leben als “Feuerwehrmann” berichten bzw. kurze Einsatzberichte und Erfahrungen aus meinen Augen bloggen. Da ich in der Vergangenheit immer wieder Positive Resonanz bekommen hatte, wurde diese Arbeit auch mehr oder weniger regelmäßig von meinem ersten Einsatz bis heute durchgezogen. Und ich hoffe das es auch so weiter geht. Der Slogan der Webseite ist ja “About Firefighters and Motobikes”, auch wenn die Motobikes mehr oder weniger fast nicht vorhanden sind, werde ich mich bemühen in Zukunft trotzdem etwas mehr über dieses Hobby zu schreiben.

Desweitern Funktionieren nun ENDLICH auch die Kommentare auf dieser Seite. Somit könnte ihr nun fleissig zu jedem einzelnen Blogeintrag etwas Schreiben und Kommentieren (Auch darauf hatten mich ja einige in der Vergangenheit drauf aufmerksam gemacht).

Ich hoffe das damit nun die Webseite endlich wieder etwas freundlicher gestaltet ist und die Qualität der Beiträge in Zukunft weiter so erhalten bleibt, damit ihr immer etwas spannendes zum Lesen habt ;)

Fluppie

Einsatz: BMA Seniorenheim

Datum:
23.06.2010 Etwa um 14:35
Melderdurchsage:

BMA Senioreneim
Einsatz:

Gerade war Powerpoint geöffnet um ein Referat zu erstellen als der Melder auf ging. Somit also runter zum Gerätehaus und schauen was los ist. Auch wenn bei einem BMA Einsatz relativ oft nichts passiert ist sollte man es trotzdem nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es kann ja immer mal was passieren ;). Auf der Anfahrt wurde für uns der Einsatz dann aber abgebrochen, da die Hüttenberger Kameraden schon vor Ort waren und die Lage erkundet hatten. Letztendlich wurde die BMA wohl durch normalen Dampf in der Küche ausgelöst.       
Sonstiges:
Nicht zu erwähnen, außer das mal wieder die Welt vor dem Bösen gerettet wurde! 😀

Einsatz: BMA Automüller

Datum:
19.06.2010 Gegen Mittag
Melderdurchsage:

BMA Automüller
Einsatz:

Ich war gerade weg am Schrauben als wohl der Melder aufgegangen sein muss. Da ich diesen nicht dabei hatte, habe ich erst einmal auch nichts bemerkt. Bis mein Vater angerufen hatte und meinte es wäre ein Einsatz beim Automüller. Somit bin ich dann direkt zum Gerätehaus gefahren. Auf dem Weg dort hin kam mir auch schon das HLF entgegen und den Automüller konnte man aufgrund unserer perfekten Lage auch gut einsehen. Da aber nichts zu sehen war ging ich von einer BMA aus, was sich ja dann auch später bestätigt hatte. Da da erste Auto schon draußen war, musste erst einmal auch kein weiteres besetzt werden. Und wie bereits erwähnt handelte es sich bei der Alameriung durch eine BMA welche wohl durch Elektroarbeiten ausgelöst wurde. Mehr kann ich aber auch nicht dazu sagen. Dementsprechend schnell war der Einsatz somit auch beendet. 😉      
Sonstiges:
Da hat man einmal seinen Meldet nicht dabei, und schon gibt es einen Einsatz. 😀 Die Moral von der Geschicht ist es also nun jedes mal den Melder, wie es sich gehört mitzunehmen!

Einsatz: Brennender Eingang

Datum:
12.06.2010
Melderdurchsage:

Brennender Eingang in Rechtenbach
Einsatz:

Auch wenn dieser Einsatz nichts großes war, verlief er doch recht kurios. Alles fing damit an, das wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt an diesem Tag ja der BSD beim Kinderzirkus in Rechtenbach war. Deswegen stand das HLF natürlich auch dort. Als der Melder los ging, hatte ich mich gerade aus dem Lederanzug gezwängt und wollte eigentlich in die Dusche, was damit aber verschoben wurde 😉 Somit ging es also ab ins Auto Richtung Gerätehaus. Auf dem Weg über den Hof zum Spind habe ich dann noch das Handy vom Domi gefunden und natürlich eingesteckt bevor es noch platt gefahren wird 😉 Nach dem Umziehen stellte sich sofort die Frage mit welchem Auto wir fahren, da wir ja PA-Träger sind und bei der aktuellen HLF Besatzung wohl kein PA-Träger als Trupp dabei war. Deswegen ging es dann direkt ins MTW um später die Geräte am HLF zu übernehmen und von dort aus als PA-Trupp den Angriff zu starten. Dabei ist zu erwähnen das es doch schon lustig ist, sich im MTW mit Maske und allem drum und dran auszurüsten um dann festzustellen das hinter dem Sitz natürlich keine Flasche ist 😀 An der Einsatzstelle angekommen haben wir uns dann direkt noch mit den Flaschen ausgerüstet und waren somit komplett Einsatzbereit. Zu tun gab es für uns allerdings fast nichts mehr, da das Feuer schon von den Anwohnern gelöscht wurde. Insgesamt handelte es sich wohl um eine selbstständige Entzündung durch die Sonne, welche den Eingang von einem Wohnhaus in Brand setzte. Dank der sehr aufmerksamen Nachbarschaft ist aber außer einem kleinen Schaden nichts passiert und Menschen kamen auch nicht zu Schaden. Nach einer kurzen Durchlüftung mit dem Überdrucklüfter war dieser Einsatz dann auch beendet und es ging zurück ins Gerätehaus bzw für die andere Gruppe auf den BSD.  Dazu ist aber zu erwähnen das der BSD NUR aus 2 Gründen verlassen wurde. Erstens war gerade eine Pause und zweitens ist das HLF das größte Auto, welches für so einen Einsatz natürlich von Vorteil ist. Noch einmal wird so etwas nicht vorkommen! 😉      
Sonstiges:
Wie versprochen wieder ein Gruß an den Domi, ist ja so gesehen schon der 3te Einsatz in Folge bei dem du dabei bist, wenn ich mich nicht Irre 😀 Achja, sein Handy hat er natürlich auch wieder bekommen. Aber erst nach dem Einsatz da ich es anstatt in die Nomexhose in die normale Hose gesteckt hatte. Desweiteren ist zu erwähnen das nur durch die Löscharbeiten der Nachbarn größerer Schaden verhindert werden konnte. Wer die Gegebenheiten kennt, weiß das diese Sache auch hätte anders ausgehen können. Also immer schön freundlich zu den Nachbarn sein, vielleicht retten diese irgendwann euer Haus =)

Einsatz: BSD Kinderzirkus 3x

Datum:
12.06. und 2x am 13.6. 2010
Melderdurchsage:

Keine
Einsatz:

Zum Einsatz selbst gibt es nicht viel zu sagen. Eben ein ganz normaler BSD. Für die, welche nicht so oft hier lesen und nicht wissen was ein BSD ist, sei gesagt dass BSD soviel wie Brandsicherheitsdienst bedeutet und im Prinzip nichts anderes ist als z.B. bei einer Veranstaltung für die Sicherheit des Brandschutzes zu sorgen. Insgesamt hatten wir dieses mal 3x einen Brandsicherheitsdienst gestellt. Der Kinderzirkus, welcher mit der Grundschule Rechtenbach ein Programm vorbereitet hatte, gab am 12.6. sowie 2x am 13.6. eine Vorstellung und wir sollten eben aufpassen das nichts passiert. Wie bereits erwähnt ist auch nichts weiteres passiert und alles verlief ohne Probleme. Ich für meinen Teil muss aber sagen, dass ich aus zeitlichen Gründen nur bei der ersten Vorstellung am 13.6. dabei war 😉     
Sonstiges:
Auch hier gibt es eigentlich nichts weiteres zu erwähnen. Nur das die “Parma(l)-Schinken” zwar gereicht haben, beim nächsten mal nur Pute aber besser wäre 😀  In dem Sinne… Guten Hunger 😉

Einsatz: Tierrettung

Datum:
31.05.10 um ca 15:15
Melderdurchsage:

Tierrettung in Hüttenberg
Einsatz:

Gerade vom Frisör zurück gekommen wollte ich eigentlich weiter und da ging schon der Melder auf. Also ging es auf dem direktem Weg ohne über Los zu gehen zum Gerätehaus 😉 Da das Stichwort Tierrettung war, machten wr uns natürlich schon Gedanken was es denn sein könnte. Entweder die klassische Katze auf dem Baum oder vielleicht ja doch ein Krokodil im Schwingbach 😀 Wobei Schwingbach dann letztendlich doch gar nicht so falsch war. Es handelte sich um einen etwas altersschwachen Hund, welcher an einer äußerst steilen und ungünstigen Stelle wohl in den Schwingbach gefallen ist und sich selbst nicht mehr befreien konnte. Nach einer kurzen Rettungsaktion war dann das arme Tier auch gerettet. Und der Einsatz mehr oder weniger beendet.    
Sonstiges:
Auch wenn es nicht die Katze auf dem Baum war, wurde mit diesem Einatz auch mal eine klassische Tierrettung durchgeführt. Muss ja nicht immer alles mit Feuer sein 😉