Archive for February, 2008

Einsatz: Umfallen eines Werbeschildes am Rewe

Datum:
1.03.08 gegen 9:00
Melderdurchsage:
Umfall eines Werbeplakates
Einsatz:
Als der Melder ging lag ich noch im Bettchen und habe geschlummert, doch 5 Min später saß ich schon im ersten Auto (HLF). Dieses mal ging die Fahrt zum Gewerbegebiet in Rechtenbach, wo beim Rewe ein Schild umgefallen sein soll. Als wir ankamen hat sich herausgestellt, das es das große Schild direkt über dem Eingang war, wo schon die Hälfte runtergefallen war. Nachdem wir 2 Leitern aufgebaut hatten, wurden die sterblichen Überreste des Schildes auch runtergemacht und alles einigermaßen aufgeräumt, soweit es die Windverhältnisse zuließen! Als Belohnung oder Frühstück (wie manns nimmt) gabs dann noch Schokoeier sponsered by Rewe 😉
Sonstiges:
Für diese Samstagmorgentliche Zeit waren doch ganz schön viele Leute da und wir waren mit allen Autos draußen. Auch wenn das vielleicht übertrieben war, wussten wir ja nicht was uns erwartet. Zwar war ich nicht beim “Umfall” dabei, es soll aber tatsächlich Leute geben, welche mit den letzten Einsätzen immer in Verbindung gebracht werden. Naja, zum Glück war dieses mal aber wieder ein Schutzengel dabei, sodass nix passiert ist 😉 Bleibt jetzt nur noch zu Hoffen das Sturm Emma nicht für noch mehr Arbeit sorgt. Aber ich bin Bereit!
Reweschild

Einsatz: Unklare Rauchentwicklung

Datum:
6.02.08 gegen 19:00
Melderdurchsage:
Unklare Rauchentwicklung
Einsatz:
Bin mal wieder mit dem ersten Auto (HLF) raus. Auf der Anfahrt haben sich die PAs bereit gemacht. Und ich hatte auch mal meinen Gürtel an 😉 . Als wir ankamen musste ich erstmal feststellen das ich die Bewohner des Hauses doch kannte^^. Gemeldet war ja unklare Rauchentwicklung, und so sah es auch aus. Auf der Hinterseite des Hauses in der Waschküche war alles verraucht, und auch das Treppenhaus sah nicht besser aus. Nachdem wir die Wasserversorgung aufgebaut haben, kam noch der Lichtmast dran. Auf der Forderseite war es einfacher, da wir dort den ausfahrbaren Lichtmast vom Auto hatten. Während die PA-Trupps noch am suchen waren, haben ich in der Zwischenzeit den Durchlüfter aufgebaut um das Gebäude rauchfrei zu bekommen. Nach ein paar Minuten wurde dann auch der “Rauchentwickler” gefunden. Es war eine Tasche mit Videokamera, welche auf einer Heizplatte stand. Die Heizplatte war auf Stufe 5 gestellt und angeschaltet. Doch da die Sicherungen draußen waren, funktionierte diese natürlich nicht. Als dann die Sicherungen wegen Renovierung.. eingeschaltet wurden, ging auch die Heizplatte da und es fing an zu rauchen 😉 . Zum Schluss haben wir noch kurz den Durchlüfter angeworfen und dann abgebaut.
Sonstiges:
Wir waren mit allen Autos draußen und die ganze Straße war somit gut zugeparkt. Der Hüttenberger ELW war auch da. Auch wenn der Einsatz nicht so lange gedauert hat, sahen die Schläuche und manche Jacken aus wie Sau. Das lag zum einen daran, das es wie aus Eimern geregnet hatte und 2. hinter dem Haus ein “Gemüseacker” mit nur einem kleinen festen Weg war. Obwohl dies kein großer Einsatz war, lief im großen und ganzen mal wieder alles super und wir waren schnell vor Ort.
Doch eines ist immer wieder nervend: Gaffer! Nichts gegen diese Volksgruppe… Jeder gehört mal dazu. Aber seid doch bitte so nett und lasst die Jungs von der Feuerwehr arbeiten und stellt euch nicht einfach in den Weg 😉 Weiterhin ist mir aufgefallen das ich unbedingt eine Helmlampe brauche, das spart Zeit und man hat 2 Hände frei!
Ein wenig merkwürdig war es dann doch das der Einsatz bei Leuten war die man doch kennt. So kann man sehen das die “Gefahr” nicht immer woanders ist, sondern auch schnell bei dir sein kann.